Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Abteilung Biomedizinische Optik/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Abteilung Biomedizinische Optik/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

OCT-geregelte Laserablation bei Stimmlippen-Phonation

Phonochirurgische Eingriffe am Kehlkopf haben im Wesentlichen das Ziel, die Stimmfunktion zu erhalten, zu verbessern oder wieder herzustellen. Derartige Eingriffe können entweder in Vollnarkose oder in örtlicher Betäubung erfolgen. Letzteres hat den Vorteil, dass der Patient während der Operation phonieren kann und damit der Erfolg unmittelbar nach der Manipulation auditiv durch den Chirurgen beurteilt werden kann. Zusätzlich ermöglicht die Entfaltung der Stimmlippen eine verbesserte Sicht auf die Pathologien. Eine pharyngolaryngeale Reflexaktivität (Würgereiz) kann einen Eingriff in örtlicher Betäubung bei dem aktuellen Instrumentarium allerdings unmöglich oder zumindest unsicher machen.

Dieser Innovationsverbund soll ein gekrümmtes OP Laryngoskop entwickeln, mit dem auf schwingenden Stimmlippen schonend für den Patienten und mit äußerster Präzision krankhaftes Gewebe mittels Laser entfernt werden kann.